Tarifgebiete

Ziele erreichen - und zwar ohne komplizierte Berechnungen. Abhängig vom Fahrtziel wird ein Ticket der Preisstufe A, B, C oder D. Welche Preisstufe man für sein Ticket benötigt, richtet sich danach, wie viele Tarifgebiete man durchfahren möchte.

Unten stehend finden Sie eine Übersichtsmatrix zu den Tarifgebieten entlang der Regiobahn-Strecke. Kombinieren Sie einfach Ihren Abfahrtsort und Ihren Zielort um die benötigte Preisstufe herauszufinden. Nachfolgend finden Sie weitere allgemeine Informationen zu den Tarifgebieten des VRR.

Tarifgebiete

Ein Tarifgebiet richtet sich in seiner räumlichen Ausdehnung nach den kommunalen Grenzen einer Stadt oder den kommunalen Grenzen mehrerer kleinerer Städte und Gemeinden. Einige Städte umfassen zwei Tarifgebiete. Dies betrifft die Städte Düsseldorf, Duisburg, Dortmund, Essen und Wuppertal.

Bei der Preisermittlung für eine Fahrt innerhalb des VRR wird das Preisstufensystem eingesetzt: Es ermöglicht die genaue Zuordnung der Preisstufe anhand von Quelle-Ziel-Relationen.

Waben

Das gesamte Verbundgebiet des VRR ist unterteilt nach Tarifgebieten und Tarifzonen (Waben). Mehrere Waben zusammen bilden ein Tarifgebiet. Jede Wabe entspricht in der Regel in ihrer räumlichen Ausdehnung einem Stadtbezirk oder aber einer kleineren Gemeinde.

Altersbegrenzungen für Kinder

Kinder unter sechs Jahren fahren im VRR übrigens kostenlos. Für Kinder ab sechs und unter 15 Jahren gelten die ermäßigten Preise, die in den Preisübersichten dargestellt sind.

Kurzstrecke

Die Reichweite des Kurzstreckentarifs wird ab dem 1. Juni 2016 neu festgelegt. Ab diesem Zeitpunkt ist die Reichweite der Kurzstrecke bei Bus und Straßenbahn auf maximal drei Haltestellen beschränkt. Für Schnellbusse gelten gesonderte Regelungen. Grundsätzlich gilt: Ein Umstieg mit Kurzstreckentickets ist nicht erlaubt und die zeitliche Gültigkeit ist auf maximal 20 Minuten begrenzt. Bei der "Kurzstrecke Bus" ist die Reichweite auf maximal drei Haltestellen beschränkt, die "Kurzstrecke Schnellbus" orientiert sich daran, ob es Haltestellen einer parallelfahrenden Stadtbuslinie gibt - denn jede Haltestelle zählt bei der Berechnung der Kurzstreckenreichweite. Ist die Anzahl der Haltestellen bei Hin –und Rückfahrt unterschiedlich, da die Linie auf Teilstrecken in beiden Fahrtrichtungen über unterschiedliche Straßenzüge verkehrt oder bestimmte Haltestellen nur in einer Fahrtrichtung vorhanden sind, kann dies dazu führen, dass die Hinfahrt zum Kurzstreckentarif und die Rückfahrt mit Preisstufe A berechnet wird, oder umgekehrt.

Im Schienenpersonennahverkehr (SPNV), worunter auch die Leistungen der Regiobahn S28 fallen, entfällt ab dem 01.06.2016 der Kurzstreckentarif gänzlich! Die maßgeblichen Preisstufen der Regiobahn Haltestellen sind in der unten aufgeführten Matrix dargestellt:

tickets-tarife2016-preisstufen-gross

Preisstufe A

Weiterhin gilt die Preisstufe A für Fahrten innerhalb eines Tarifgebiets. In den aus je zwei Tarifgebieten bestehenden Städten Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen und Wuppertal gelten Tickets der Preisstufe A stets für das gesamte Stadtgebiet.

Zudem gilt die Preisstufe A auch bei Fahrten in zwei benachbarten Waben angrenzender Tarifgebiete mit direkter verkehrlicher Anbindung. Bei Zeittickets (Monats- und Jahreskarten) wird zwischen den Preisstufen A1 und A2 mit unterschiedlichen Preisniveaus unterschieden. Das Preisniveau A2 gilt auch für die Fahrt zwischen zwei benachbarten Waben, sofern eine der beiden Waben zu einem Tarifgebiet mit dem Preisniveau A2 gehört.

Städte mit der Preisstufe A
tickets-tarife2016-A

Preisstufe B

In der Preisstufe B gibt es keine Veränderungen zur bisherigen Gültigkeit. Bei den Zeittickets können die Kunden weiterhin ihr Zentraltarifgebiet wählen, dem ein festgelegter Geltungsbereich in der Preisstufe B zugeordnet ist. Im Bartarif bleibt die Preisstufe B für die gewünschte Relation unverändert.



Beispiel mit der Wabe 54:
tickets-tarife2012-54mettmann

Preisstufe C

Bei der Preisstufe C gibt es Unterschiede in der Darstellung zwischen Bar- und Zeittickets: Die Bartickets gelten für Fahrten über drei bis vier Tarifgebiete, bei den Zeittickets sind zwei benachbarte Zentraltarifgebiete zu definieren. Die Tickets der Preisstufe C gelten dann in den Zentraltarifgebieten – die ebenfalls frei wählbar sind, aber in jedem Fall nebeneinander liegen müssen – und allen angrenzenden Tarifgebieten.

Kombinationsmöglichkeiten der Preisstufe C
tickets-tarife2012-5464

Preisstufe D

Die Tickets der Preisstufe D gelten im ganzen VRR-Gebiet.

tickets-tarife2016-preisstufed

Weitere Infos zu den Preisstufen unter…
http://www.vrr.de/de/tickets/preisstufen/